Domstadt wehrt sich gegen NPD

Ein Duzend Rechte wollten gegen rund 400 Regensburger Demonstranten ankommen - ohne Erfolg. Bei der für die am Mittwoch, 1. August geplante NPD-Kundgebung schallte den Rechten ein Pfeifkonzert entgegen, das die Verbreitung ihrer Parolen am Neupfarrplatz unmöglich machte. Zuvor parkte der NPD-Laster am Bismarckplatz, wo er von Demonstranten eingekesselt wurde. Als die NPDler dann zum Kassiansplatz, auf dem sie ihre Kundgebung angemeldet hatten, wollten, schnitten ihnen die Regensburger vor dem Kaufhof den Weg ab. Begleitet wurde das Ganze von einer Hundertschaft der Polizei.

Datum: 01. August 2012
Bilder: Andrea Deyerl
prev next

Weitere Bilderstrecken

alle Bilderstrecken

get social