Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
Titelfoto: Stina Walterbach
11. Juli 2018

11 Mal „auswärts“ essen

Wer immer nur in der Innenstadt von Regensburg oder seinem eigenen Stadtteil zum Essen geht, verpasst etwas: Ein Besuch in Restaurants weiter außerhalb lohnt sich – denn dabei kann man ganz neue Geschmacksrichtungenr entdecken.

Wer denkt, er müsste erst in die Altstadt fahren, um gut zu essen, der irrt. wir haben uns mal umgeschaut und unter anderem das Unikat an der Uni entdeckt.Stina Walterbach

Die Gastro-Szene in der Regensburger Altstadt ist bunt und abwechslungsreich, keine Frage. Man sollte aber nicht vergessen, dass im Osten, Süden, Westen und Norden das Angebot noch weitergeht. Warum nicht mal mit einem unserer elf Tipps über den Tellerrand schauen und seinen kulinarischen Horizont erweitern?

#1 Beach House

Seit 2016 findet man direkt neben dem Baseballstadion in Schwabelweis (Donaustauferstraße 256) das Beach House. Hier wird leckeres Essen serviert, wie man es sonst nur an der kalifornischen Riviera bekommt – dazu gehören klassisch amerikanische Gerichte wie Steaks und Burger genauso wie mexikanische Burritos, Salsa und Guacamole.

#2 Brazil

In der Bar Brazil im Regensburger Westen (Prüfeninger Straße 106) gibt’s nicht nur Kaffee und abends eine gute Cocktailauswahl, sondern auch Nudelgerichte, Steaks und Scampi vom Grill sowie verschiedenste Salate – unter anderem mit dem hauseigenen Dressing. Eine wechselnde Tageskarte vergrößert die Auswahl nochmal.

#3 Hubertushöhe

Wer auf deftige bayerische Küche steht, wird von der Hubertushöhe am Ziegetsberg (Wilhelm-Raabe-Straße 1) nicht enttäuscht sein: Auf der Speisekarte stehen unter anderem fangfrische Forellen, vegetarische Knödelspezialitäten und Klassiker wie Schnitzel und Co. Von September bis Mai führt das Regensburger Bauerntheater übrigens jedes Wochenende seine Stücke in der Hubertushöhe auf.

#4 La Villetta

Manchmal lohnt es sich, mit einem Stadtbus bis zu dessen Endhaltestelle zu fahren – zum Beispiel mit der Linie 1 nach Prüfening. Denn das La Villetta (Roter-Brach-Weg 16) hat neben einem schönen Biergarten vor allem gute Antipasti, Pizza, Pasta, traditionelle Fleischgerichte und italienische Nachspeisen zu bieten.

#5 Max & Muh

Nicht weit von der Uni entfernt ruft die Kuh zum Essen: Bei Max + Muh (Ludwig-Thoma-Straße 33) kann man sich seinen eigenen Burger zusammenstellen. Dafür wählt man einfach sein Brötchen, das gewünschte Fleisch, die passende Soße und seine Beilage. Die Betreiber wollen Burger mit Respekt machen und achten deshalb besonders darauf, wo das Fleisch dafür herkommt.

#6 Nam

Wer nach dem Schwimmen im Westbad Lust auf asiatische Küche hat, sollte im Nam (Puricellistraße 40) vorbeischauen. Neben Klassikern wie Peking Suppe, Thai Curry und Ente süß-sauer bietet das Restaurant auch eigene Kreationen mit hausgemachter Soße und eine wechselnde Tageskarte an.

#7 Osteria Siciliana

Erst im Herbst ist die Osteria Siciliana vom Bootshaus auf der Wöhrdinsel ins Candis Viertel (Straubinger Straße 26) umgezogen. An der Speisekarte hat sich aber nichts geändert: Zu Pizza, Pasta und Salaten kommt eine wechselnde Tageskarte mit ausgefalleneren Gerichten. Standbilder von alten Mafiafilmen an den Wänden machen die sizilianische Atmosphäre perfekt.

#8 Saloniki

Tzatziki, Gyros, Feta und Kalamari satt: Im Saloniki in Schwabelweis (Kirchstraße 6) bekommt man eine große Auswahl an klassischen, griechischen Gerichten. Bei gutem Wetter lohnt es sich, im grünen Außenbereich des Lokals zu essen. Mehrere große Bäume im Innenhof spenden ausreichend Schatten.

#9 Shah‘s Garden

Pizza und indisches Essen passen nicht zusammen? Von wegen: Im indischen Restaurant Shah’s Garden im Regensburger Norden (Im Reichen Winkel 21) bekommt man neben würzigem Masala, duftendem Basmatireis und fruchtigen Currys auch ganz verschiedene Pizzen, deren Belag sich an der internationalen Küche orientiert.

#10 Unikat

Direkt auf dem Unigelände (Universitätsstraße 31) neben der berühmten Kugel hat mit dem Unikat ein Ableger des Papagenos eröffnet. Dort gibt es unter anderem frische, selbstgemachte Pasta, Gnocci und Pizzen mit so süßen Namen wie „Gartenzwerg“, „Große Haie Kleine Fische“ oder „Fischers Fritz“.

#11 Vyvu

Ein Geheimtipp ist das Vyvu im Regensburger Osten (Prinz-Ludwig-Straße 9) schon lange nicht mehr: Hier zaubern die Köche authentische vietnamesische Gerichte mit frischen Zutaten auf die Teller. Als Gast kann man sich verschiedene frische Kräuter dazu bestellen und sein Essen damit nach Belieben weiter verfeinern.