Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
Titelfoto: stockmelnyk - AdobeStock.com
19. Juli 2018

7-mal leckere Sushi

Ob im Sommer oder im Winter – die kleinen asiatischen Röllchen gehen immer. Wir präsentieren euch sieben gute Sushimacher in Regensburg, die Lust auf mehr machen.

Yummi! Wir haben uns sieben Sushimacher vorgenommen und uns mal durch das Sortiment getestet. Foto: stockmelnyk - AdobeStock.comstockmelnyk - AdobeStock.com

Die bunte Küche Regensburgs bietet viele asiatische Lokale, die auch Sushi servieren. Die kleinen japanischen Röllchen finden immer mehr Fans, schließlich sind sie auch für Vegetarier und Veganer ein gefundenes Fressen. Wir haben mal sieben Regensburger Sushimacher genauer unter die Lupe genommen.

Dragonbirds Sushi & Vietnamese Kitchen :

Etwas versteckt hinter dem Garbo-Kino befindet sich das Dragonbirds. In der Engelburgergasse 18 finden Sushi-Liebhaber und -Kenner viel Auswahl. Hier geht mehr als Lachs und Thunfisch, wobei diese natürlich nicht fehlen dürfen. Der Koch verarbeitet zum Beispiel auch grünen Spargel oder steckt Sushi in eine Tofu-Ummantelung. Der Clou sind aber die fantastischen Soßen, die Lust auf noch mehr Sushi machen. Das Ganze schmeckt außerdem nicht nur gut, sondern sieht auch schön aus.

Asahi Running Sushi:

Alle Studenten kennen es: In der Theodor-Storm-Straße 18 in der Nähe des Campus laufen bunte Teller mit leckerem Sushi über ein Band. Wer japanisches Omelett mag, findet hier die besonders geschmackvolle Variante des Nigiri Sushi. Außerdem gibt es zum Beispiel Lachs- und Thunfischtartar sowie Röllchen mit Kürbis, Mozzarella und Tomaten, knusprigem Hühnerfleisch oder sogar Erdbeeren. Die Bedienung ist sehr nett, zudem kommt man mit den Tischnachbarn schnell ins Gespräch.

Miss Hong Sushi & Soul Food:

Auch dieses Lokal muss man suchen, aber es lohnt sich: In der Roten-Stern-Gasse 4 wird zu den Sushi selbstgemachte Sojasauce serviert. Also nicht das übersalzene oder verwässerte Zeug, das es woanders gibt, sondern eine schmackhafte Sauce als i-Tüpfelchen auf dem Sushi – so wie es sein muss. In den Röllchen stecken auch mal Süßkartoffeln, Rindfleisch mit Teriyaki-Soße oder Guacamole. Außerdem kriegt Miss Hong einen extra Stern für das stilvolle Anrichten von Sushi.

Sushi-Bar im DEZ (im China-Restaurant Hong Kong City):

Ein kleiner Geheimtipp, denn hier bestellen die meisten Besucher Fleisch- oder Nudelgerichte. Aber die Sushi-Bar ist wirklich sehr gut. Die Sushis werden immer frisch zubereitet und nett dekoriert. Neben den üblichen Röllchen gibt es auch besonders leckere Varianten, wie süße Shrimps oder japanische Pilze.

Sushihaus:

Eine feste Größe in Regensburg, mitten in der Altstadt ist das Sushihaus. In der Wollwirkergasse 2 am Arnulfsplatz wird das Essen auf hölzernen Brücken serviert. Hier kann man Röllchen mit Jakobsmuscheln und Shitake-Pilzen probieren oder exotische Varianten mit Apfel und Chili. Auch die Regenbogen-Sushis sind einen Versuch wert, sie sind mit Ente oder Lachs umwickelt.

Oasia Grill & Sushi Restaurant:

Das jüngste Mitglied in der Regensburger Sushi-Familie ist bekannt geworden, weil es dort Strafen für zu viele Bestellungen und nicht aufgegessene Teller gibt. Mitten in der Gesandtenstraße 3 bis 5 findet man aber auch viele Verlockungen, die man per Tablet bestellen kann. Sehr empfehlenswert sind die frischen Sashimi, also Fischsushi ohne Reis, und frittierte Bällchen mit verschiedenen Zutaten. Jeden Dienstag ist außerdem Frauenabend mit einem Rabatt extra für die Ladies.

Japan-Corner im Köwe-Center:

Im ersten Stock des Einkaufszentrums in Königswiesen gibt es neben dem Restaurant auch eine kleine Sushi-Bar, wenn man mal nicht so viel Zeit hat. Im Japan-Corner finden Genießer auch Sushi mit Meerbrasse, Grillfleisch und Salat oder pikanter Chilli-Mayo-Sauce.