Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
16. April 2019

Das Curry & Style in Stadtamhof

Klassisch oder doch lieber etwas ausgefallen – das Curry & Style in Stadtamhof serviert die gute alte Currywurst ganz ohne Schnellimbiss-Charme, dafür in verschiedenen Geschmacksvarianten.

Leckere Currywurst und Pommes nach belgischem Vorbild – wir haben uns im neuen Curry & Style in Stadtamhof mal umgeschaut und natürlich auch ein paar Spezialitäten probiert. Fotos: Stina Walterbach

Regensburg. Ob mit oder ohne Darm, als Brat- oder Brühwurst, vegetarisch oder mit Geflügelfleisch: Bei der Frage, was eine perfekte Currywurst ausmacht, scheiden sich die Geister. Gerade in Berlin, der Currywurst-Hochburg, wird darüber gern und häufig gestritten. In Regensburg geht es da schon wesentlich lockerer zu. Was vielleicht auch daran liegen könnte, dass man hier schon froh sein kann, wenn man weiß, wo man den Fast-Food-Klassiker bekommt.

Eine gute Adresse ist das Curry & Style im Bruckmandl in Stadtamhof. Seit Dezember tischen Michaela und Benjamin Seitz und Michael Pinkl hier „einfaches Essen mit Stil“ auf. Dazu gehören neben der Currywurst auch Schnitzel, Burger, Schaschlik, Bratwurst, Frikadellen und natürlich frisch gemachte Pommes.

Wo genau jetzt der Unterschied zum Schnellimbiss um die Ecke liegt? Berechtigte Frage. Und die Antwort ist ganz einfach: Im Imbiss um die Ecke bekommt ihr kein Cocos-Curry-Süppchen mit Zitronengras, keinen Salat im Glas, keine vegetarische Currywurst und ganz sicher weder Trüffelmayo noch Wasabiketchup. Von den selbstgemachten Limonaden und Pommes nach belgischem Vorbild – aus frischen Kartoffeln zweimal frittiert und mit Schale – mal ganz abgesehen. Alles frisch serviert auf schönem Geschirr, das ganz nebenbei perfekt in die moderne Einrichtung passt. Und wer am Ende noch einen Nachtisch schafft, kann zwischen Schokobrownie, Frischkäsecreme und „Heißer Liebe“ wählen.

Schon ihr Vorgänger Carlo Mollinari versuchte es im Bruckmandl mit Schnitzeln, echter Currywurst aus Berlin, Dultfisch, Suppen im Brot und Weißwurstfrühstück. Lange halten konnte er sich damit aber nicht. Anders als Michaela und Benjamin Seitz, die nicht nur den Namen, sondern auch das Konzept fünf Jahre lang auf Mallorca erfolgreich getestet haben, bevor es für beide in die Oberpfalz ging. „Ich bin in Sachsen geboren und in Thüringen aufgewachsen. Daher kenne ich auch Micha, wir sind zusammen zur Schule gegangen. In Regensburg habe ich auch schon gelebt, da fiel die Wahl nicht schwer“, erzählt Michaela Seitz. Jetzt soll auch Regensburg den Fast-Food-Klassiker in gemütlichem Ambiente schätzen lernen. Dafür haben sie nicht nur die Karte um ein paar Gerichte ergänzt, sondern mit knapp 70 Plätzen auch mehr Platz als früher.

Dass ausgerechnet die Currywurt das Steckenpferd geworden ist, war übrigens eher ein Zufall. „Wir wollten was Schnelles, aber mit Anspruch“, sagt die Dame der Runde. Und weil sie alle eine Schwäche für den beliebten Fast-Food-Klassiker haben, habe sich das einfach angeboten. Dafür stehen die Chefs auch gerne selbst stundenlang in der Küche, denn alles, was im Curry & Style auf den Tisch kommt, ist selbst gemacht. Außer die Wurst: „Die kommt aus der Nähe von Köln. Die Kartoffeln beziehen wir von einem Bauern aus Winzer und die Limonaden und Dips sind Eigenkreationen“, sagt Michael Pinkl. Selbst das Burgerbrötchen für das Special am Freitag wird selbst gebacken. „Unser Konzept ist Fastfood mal anders. Mit Stil, mit Gediegenheit auf schönem Geschirr, mit guten Produkten und zum fairen Preis“, sagt Pinkl. Damit wollen sie jeden ansprechen – vom Banker, der zu seiner Bratwurst gern mal ein Glas Champagner trinkt, bis zum Studenten, der einfach mal wieder eine leckere Currywurst mit einem Bier genießen möchte. Wir haben es auf jeden Fall sehr genossen und können das Curry & Style in Stadtamhof nur empfehlen.

Curry & Style im Bruckmandl

Stadtamhof 10, 93059 Regensburg

www.curryandstyle.com

Hat offen:

Mittwoch bis Montag von 11.30 Uhr bis 23 Uhr

Kostet:

Eine Currywurst gibt’s schon ab 4,20 Euro. Ein Menu mit Pommes und Dips bekommt ihr ab 8,90 Euro.

Wir empfehlen:

Unbedingt probieren solltet ihr die selbstgemachten Limos und natürlich eine Currywurst. Wenn ihr zu zweit seid, bestellt euch ein Menu und eine Currywurst extra, die Pommes reichen locker für Zwei.