Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
07. Mai 2019

Veggiemarkt am Haidplatz

Nachhaltig, regional und vielfältig: Unter diesem Motto könnt ihr am Samstag, 11. Mai schlemmen und nachhaltige Lifestyleprodukte kennenlernen.

Informieren, netzwerken und natürlich kommt auch das Genießen beim Veggiemarkt nicht zu kurz. Foto: Africa Studio - stock.adobe.com

Regensburg. Vegane Ernährung und ein nachhaltiger Lebensstil sind im Trend, doch viele verbinden damit eher Verzicht statt Vielfalt. Wie bunt die vegane Szene in und um Regensburg aber ist, könnt ihr beim Veggiemarkt am Samstag, 11. Mai erleben.

Das diesjährige Motto hat der Veranstalter, die Initiative ProVeg Regensburg, bewusst weit gefasst: „Nachhaltig, regional und vielfältig“ – so möchte sich die vegane Regensburger Szene am Samstag, 11. Mai von 11 bis 19 Uhr am Haidplatz präsentieren – und neben dem Thema Ernährung auch eine nachhaltige Lebensphilosophie in den Mittelpunkt stellen. Das lässt sich auch an der Auswahl der Aussteller und Standbetreiber sehen.

Informieren, netzwerken und schlemmen

Insgesamt 17 Firmen, Verbände, Institutionen und Gastronomen sind vor Ort und decken drei Themenbereiche ab: Zum einen könnt ihr euch beim Veggiemarkt zu den Themen Tierschutz und nachhaltiger Lebensstil informieren, vertreten sind unter anderem die Ortsgruppen der Albert Schweitzer Stiftung, von Greenpeace und von Foodsharing.

Dazu könnt ihr auf dem Markt zahlreiche kreative und nachhaltige Ideen entdecken: Es gibt unter anderem kunstvoll gestaltete Geldbörsen aus Papier, Müslischalen aus Kokos, wiederverwertbare Soulbottles, Aromaseifen und vegane Lebensmitteln. Und natürlich könnt ihr euch auch an den Ständen durch verschiedenste vegane Speisen durchprobieren. „Uns war es wichtig zu zeigen, wie bunt veganer Lebensstil sein kann. Viele Menschen verbinden damit immer noch Verzicht“, betont Margot Gerlitz von ProVeg Regensburg. Probieren kann man unter anderem Hot Dogs, Waffeln mit Sahne und Obst oder auch mediterranen Nudelsalat – so geht Genuss auch ganz ohne tierische Zusätze.

Nach 2016 lädt ProVeg Regensburg am 11. Mai zum zweiten Mal zum Veggiemarkt auf den Haidplatz ein. Foto: ProVeg Regensburg

Veganer Austausch für Regensburger

Hinter der Initiative, nach 2016 erneut einen Veggie-Markt zu veranstalten, steht die Idee, einer breiten Öffentlichkeit die Bandbreite an veganem Essen aufzuzeigen, ebenso wie kreative Lösungen und praktische Umsetzungen für ein bewusstes und nachhaltiges Konsumverhalten. „Menschen, die vegan leben möchten, haben in Regensburg viele Möglichkeiten“, wirbt Gerlitz für mehr Aufgeschlossenheit. Die Ortsgruppe ProVeg betreibt engagiert Öffentlichkeitsarbeit, um zu informieren und aufzuklären oder einfach auch um mit anderen Veganern zu netzwerken. Jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat findet im Mehr-Generationen-Haus in der Ostengasse ein veganer Brunch statt. Regelmäßig könnt ihr ProVeg auch an Infoständen in der Fußgängerzone treffen, etwa vor Weihnachten mit der Aktion „Rettet die Gans“, zum Vegan Bake Sale oder zu Weltpflanzenmilchtag. Ein interessanter Termin ist auch der 21. Mai, wenn ProVeg und Peacehand an der Uni Regensburg mit einen Flohmarkt und Probierständen Station machen.

Mehr Infos gibt es auf www.proveg.com oder auf Facebook.