Trio Infernale in Personalunion

Am 8. Juli kommt Frank-Markus Barwasser als Erwin Pelzig ins Audimax nach Regensburg.

Pelzig stellt sich am Sonntag, 8. Juli in Regensburg vor.

Seit mehr als 25 Jahren steht der Franke Frank-Markus Barwasser auf der Bühne. Und seit 1993 existiert die Figur „Erwin Pelzig“, unter der er heute überall auftritt. Wenn Barwasser am 8. Juli ins Audimax nach Regensburg mit seinem Programm „Pelzig stellt sich“ kommt, hat er Dr. Göbel und Hartmut mit im Gepäck.

„Pelzig stellt sich“ beginnt da, wo „Neues aus der Anstalt“ und „Pelzig hält sich“ aufhören. Mit den beiden ZDF-Formaten ist Barwasser ganz oben angekommen. Zusammen mit Urban Priol bildet Pelzig das Frankenduo in der Kabarettsendung „Neues aus der Anstalt“ und so sezieren beide den politischen Alltag in der Bundesrepublik. „Pelzig hält sich“ ist die Fortsetzung der BR-Sendung „Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich“ im ZDF. Im Jahr 2007 wurde Erwin Pelzig außerdem Filmdarsteller. In der Satire „Vorne ist verdammt weit weg“ spielt Pelzig die Hauptrolle. Barwasser schrieb zusammen mit Thomas Heinemann das Drehbuch. In seiner liebenswürdigen Naivität entlarvt Pelzig darin die kapitalistische Funktionsweise.

Frank-Markus Barwasser hat Politikwissenschaft, Neuere Geschichte und Ethnologie studiert und ein Zeitungsvolontariat bei der Main-Post absolviert. Durch die naive und einfach strukturierte Figur Erwin Pelzig gelingt es Frank-Markus Barwasser immer wieder, seine Gesprächspartner in seiner Talk-Show aus der Reserve zu locken.

Barwasser wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Bayerischen Fernsehpreis.

Links

Mehr aus Kultur & Gesellschaft.

get social