Wohnzimmer der Inspiration

Das neue Kreativquartier in der Wahlenstraße steht kurz vor der Vollendung. Für Kaffee und andere Leckereien sorgen künftig drei bekannte Regensburger.

Auch wenn es bis jetzt noch nach Baustelle aussieht, am 20. November soll das neue Kreativquartier in der Wahlenstraße eröffnet werden. Das neue Café von Heiko Rehorik, Timm Werner und Werner Zapf (v. li.) wird das Herzstück im Degginger sein.

Poetry-Slams, Konzerte, Ausstellungen, Workshops, Lesungen und Präsentationen – all das soll ab 20. November im neuen Kreativquartier der Stadt Platz finden. Doch bisher ist „Das Degginger“ noch eine große Baustelle.

Im Mittelpunkt des Hauses in der Wahlenstraße sollen künftig ein großer Veranstaltungsraum und das neue Café stehen. Übernehmen werden das Heiko Rehorik, Röstmeister im gleichnamigen Familienbetrieb, Timm Werner, ehemaliger Barchef des Szenelokals Storstad und Werner Zapf, der neben dem beliebten Bar- und Clubquartett „Nighttett“ auch die Eventagentur Frei.Bad23 mitgegründet hat. Alle drei haben bereits Erfahrung in der Gastronomie und wollen aus dem neuen Café einen Treffpunkt machen, in dem auch mal gefeiert werden kann. „Unsere Aufgabe als Gastronomie wird es sein, das Herzstück dieses Projekts zu bilden und die Kaffee- und Barkultur hochzuhalten“, erklärt Timm Werner, der künftig für die Bar des Bistros zuständig ist. „Der Gast kann vorbeischauen und die Symposien, Workshops, Messen, Weiterbildungsangebote, temporäre Einzelhandels- und Werkstattformate sowie Präsentationen, Konzerte, Aufführungen, Lesungen und Netzwerktreffen besuchen oder einfach bei einem Kaffee, unserem Mittagstisch oder Feierabenddrinks entspannen“, so Werner Zapf zum Konzept des Cafés.

Seit einem Jahr kennen sich die Jungs bereits. Die Idee zum gemeinsamen Café entstand durch die Community „Bar Illuminaten“, der alle drei angehören. „Da wir eine sehr ähnliche Ansicht zum Thema Café- und Barkultur vertreten und unterschiedliche Kompetenzen mitbringen, welche sich wunderbar ergänzen“, war für Heiko, Timm und Werner schnell klar, wenn sie das Café im Degginger übernehmen, dann nur zusammen. Für die Kaffee- und Weinauswahl ist Röstmeister Heiko Rehorik verantwortlich. Neben dem Kaffee aus dem Familienbetrieb werden es außerdem vor allem regionale Winzer auf die Karte schaffen. Musikalische wird es im neuen Treffpunkt für die Kreativszene funkig, jazzig und beatlastig zugehen, verrät Werner Zapf. Die Musik sei allerdings auch immer von der jeweiligen Veranstaltung abhängig.

„Der Gastraum wird sich im ständigen Wandel befinden und soll ein urbanes Lebensgefühl vermitteln. Wir selbst haben einen hohen Anspruch an unser Angebot und werden versuchen die Kreativität der Räumlichkeit und die spannenden Veranstaltungsformate der Kreativwirtschaft in unserer Karte wider zu spiegeln“, so Werner Zapf. Wenn es nach den neuen Gastronomen geht, soll das Degginger künftig „das Wohnzimmer der Inspiration“ werden und viel Raum für Neues bieten. Ab November soll es erst einmal einen geplanten Baustellenbetrieb geben, bei dem alle Interessierten bei Kaffee und Kuchen das Entstehen hautnah miterleben können und dabei auf spannende Formate treffen. Geplante Fertigstellung und normaler Vollbetrieb von 10 bis 20 Uhr sowie regelmäßige Barabende bis 2 Uhr nachts und Veranstaltungen der Kreativwirtschaft sind dann ab Ende Januar 2016 geplant.

Mehr Artikel

Mehr aus Kultur & Gesellschaft.

get social