Für mehr Sand in Bayern

„Fuadadeimuada“ – eine Regensburger Band startet mit ihrer neuen EP „Koan Strand“ durch.

Fuadadeimuada präsentieren am Mittwoch, 9. Mai ihre neue Platte.

Sie haben beim Campusfest 2011 vor der Münchener Urban-Brass-Combo „Moop Mama“ gespielt und touren seit einem Jahr durch Bayern. Von Reit im Winkel bis Erlangen – kein Ort ist vor der Regensburger Band sicher. Sogar bis nach Amerika haben sie es geschafft, am 8. September spielen sie zusammen mit Desmond Myers bei der „Tosco Music Party“ in Charlotte.

„Fuadadeimuada“ spielen nach eigener Auskunft eine Mischung aus 70s Powerpop, Surfrock, Calypso, Hip Hop und Stoner Rock. Und es klingt auch so. Die musikalische Nähe zu Bands wie „LaBrassBanda“, „Moop Mama“ oder „Ziehgäuner“ ist unüberhörbar (nur die Bläser fehlen dankenswerterweise) – tanzbar ist die Musikmischung mit den bayerischen Texten allemal.

Nach einem Jahr des Existierens hat die Fünfer-Combo eine EP namens „Koan Strand“ zu Stande gebracht: am Mittwoch, 9. Mai wird sie in der Alten Mälzerei der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Stefan Lenz, aka „Turbolenz“ dient als Support. Auch er ist eine musikalische Wundertüte: „15g Stefanium Vocalimyn, 14g Gitarrin lenzomat,13g gebasstes grundfundament, 13g getrommeltes Guido May, 9g Rocksalat, 9g Funkirium, 7g Reaggestan, 5g Latinomarat, 4g Jazzimus, restgehalt gaudiumspassmin“.

Links

Mehr aus Musik.

get social