Gloria öffnet für Dog Eat Dog

Auch wenn – wegen der Dauerhaften Sperrstunde um 2 Uhr – erstmal keine elektronischen Veranstaltungen mehr im Gloria stattfinden: Für Konzerte sperrt der Kultschuppen seine Tore weiterhin auf. Am Mittwoch, 5. September ab 20 Uhr stehen Dog Eat Dog auf der Bühne.

Dog eat Dog sind am Mittwoch, 5. September im Gloria.

Die Geschichte von Dog Eat Dog beginnt schon 1990, als Dave Neabore und Sean Kilkenny nach ihrer gemeinsamen Zeit bei Mucky Pup beschlossen, eine eigene Band zu gründen. Nachdem die Band 1993 einen Plattenvertrag bei Roadrunner Records unterschrieben hatte, veröffentlichten sie ihre erste EP und tourten ausgiebig in den USA und erstmals auch in Europa.

Die Sache geriet 1994 mit der Veröffentlichung des Albums „All Boro Kings“ mit den Hits „No Fronts“ und „Who’s The King“ so richtig ins Rollen. Dog Eat Dog gehen zum zweiten Mal auf Europatour und supporten Biohazard und Downset. Das Album, produziert vom mittlerweile verstorbenen Jam Master Jay, brachte Dog Eat Dog 1995 einen MTV Europe Video Music Award ein.

1996 folgte das Album „Play Games“ mit so illustren Gastmusikern wie The RZA vom Wu Tang Clan und Ronnie James Dio von Black Sabbath. Songs wie „Isms“ und „Rocky“ zementieren den Ruf von Dog Eat Dog als großartige Partyband – wir freuen uns darauf, diese Crossover-Urgesteine auf der Gloria-Bühne begrüßen zu dürfen.

Mit von der Partie sind niemand geringerer als die Regensburger Punk-Rock-Ikonen von Green Frog Feet die schon seit 14 Jahren und mit weit mehr als 650 Shows erfolgreich über die Bühnen Europas fegen. Diese Party-Garanten werden uns sicher einen schweißtreibenden Abend bescheren.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und beim telefonische Kartenservice unter der Telefonnummer: (01805) 30 10 70 (0,14 Euro pro Minute. Mobilfunkpreise können abweichen)

Links

Mehr aus Musik.

get social