Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
Katja Ertl
Titelfoto: Christina Sonnauer
26. Mai 2015

Ein Haus für Karfunkel

„Karfunkel – eine freie Schule für alle“ hat ein Gebäude für die Eröffnung der Grundschule gefunden. Ab September 2016 sollen in Pielenhofen die ersten Kinder zur Schule gehen.

In diesem Gebäude in Pielenhofen wird „Karfunkel – eine freie Schule für alle“ im Herbst 2016 eröffnen.

Regensburg. Nach nicht allzu langer Suche hat „Karfunkel – Eine freie Schule für alle“ nun ein Gebäude für die Schuleröffnung gefunden. Die ehemalige Grundschule in Pielenhofen wird ab 2016 von der freien, demokratischen und inklusiven Karfunkel-Schule bewohnt werden.

Im Kern der freien Schule für alle steht die Anerkennung der Selbstbestimmtheit jedes einzelnen Kindes, demokratische Lern- und Handlungsfelder sowie ein inklusiver Anspruch. Im pädagogischen Konzept der Karfunkel lehnen die Vereinsmitglieder die Notengebung, Jahrgangstrennung und -klassen ab und erkennen Kinder als selbstständige und mündige Wesen an, die die Regeln des schulischen Zusammenlebens selbst entdecken und mitgestalten dürfen. Die Lernangebote richten sich nach den Interessen und Bedürfnissen der Kinder – eine Schule also, die jedes Kind individuell in den Mittelpunkt stellt und in der Lernen Spaß machen soll.

Das Haus, das früher eine Grundschule war und bisher an die Herder-Schule vermietet war, soll mit dem Einzug der Karfunkel-Schule ein völlig neuer Lernort werden. Für das Team ist das Gebäude ein echter Glücksgriff. Da das Haus bereits jetzt als Schule genutzt wurde, erübrigen sich viele Umbaumaßnahmen. Zudem sind die Pielenhofener sehr aufgeschlossen und begeistert vom Einzug der freien Schule. Neben einer positiven Aufnahme des Teams durch den Pielenhofener Bürgermeister Reinhold Ferstl existieren auch bereits Kooperationen mit dem ortsansässigen Waldkindergarten und der weiterführenden Herder-Schule. Karfunkel – eine freie Schule für alle soll ab 2016 als Grundschule zwischen den beiden Einrichtungen fungieren und Pielenhofen zum Bildungszentrum vor den Toren Regensburgs machen. Zudem sollen dort ein Erlebnispädagogisches Zentrum sowie eine Fachakademie für Erzieher entstehen.

Bis zur Eröffnung der Schule sollen bereits existierende Busverbindungen von Regensburg nach Pielenhofen ausgebaut werden, sodass die Erreichbarkeit der Schule auch von Regensburg aus gewährleistet ist. Dass die Öffnung über die Stadtgrenzen kein Hindernis ist, zeigt sich daran, dass die mit 15 Kindern erforderliche Anzahl der Anmeldungen für das Schuljahr 2016 bereits jetzt erreicht ist.

Wer das Karfunkel-Team noch besser kennen lernen möchte, hat bald die Chance dazu. Am 14. Juni ist die Schulgründungsinitiative auf dem Kinderbürgerfest in Schierling. Dort haben alle Kinder die Möglichkeit ihre Traumschule zu gestalten – etwa durch Zeichnen, Malen oder Basteln. Am 16. Juni lädt das Team zu einem Vortrag mit dem Thema „Demokratiepädagogische Perspektiven auf Rassismus“ im Rahmen des Festivals gegen Rassismus des Sprecherrats der Universität ein. Der Vortrag findet um 18 Uhr im Linken Zentrum im Dahlienweg 2a statt. Zudem ist Karfunkel am 27. Juni auf dem Jahninselfest mit einem Infostand und veganen Muffins vertreten.

Der Verein hat noch bis zum 30. Juni die Chance auf 1000 Euro für die Vereinskasse, denn Karfunkel ist Teil einer großen online Vereins-Spendenaktion der ING-DiBa. Von den 1.000 Euro könnte das Team einen Teil der Ersteinrichtung und diverse Renovierungsmaterialien finanzieren.

Katja Ertl