Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
27. Februar 2019

Feiern mit Retro-Feeling

Das Peter und Paul in der Adolph-Kolping-Straße bekommt einen neuen Look. Am zweiten Märzwochenende eröffnet es mit neuer Einrichtung und neuem Namen.

Bleche, Verkleidungen und Co. stammen vom Schrottplatz und bekommen in der Waschbar jetzt ein neues Zuhause. Fotos: Veronika Weigert

Regensburg. Im Peter und Paul geht es rund: Überall wird gebohrt und gewerkelt, denn die Gäste sollen sich schließlich wohl fühlen und bis zur Eröffnung ist es nicht mehr lang hin. Die Disko öffnet im März mit dem Namenszusatz „Waschbar“ ihre Pforten. Der Name ist Programm und auch die Einrichtung richtet sich danach: das DJ-Pult besteht aus Waschmaschinen und der Stil ist retromäßig und kulturell. In der Garderobe hängen selbstgemachte Lampen aus Draht- und Holzkleiderbügeln und die Verkleidung der Garderobe besteht aus Industrieblechen. Details wie diese gibt es im gesamten Club.

Die Dinge für die Einrichtung werden vom Sachsenwerk-Team und von der Firma Kernschrott wiederverwertet. Bleche, Verkleidungen und Co. stammen vom Schrottplatz und können durch das Upcycling wieder eingesetzt werden. Durch alte Stehlampen soll eine warme Atmosphäre entstehen, auf LED wird verzichtet und Retro-Feeling kommt auf. Genauso bei den alten Stoffsesseln, die an frühere Zeiten erinnern.


Die Akustik der ehemaligen Kirche St. Peter und Paul aus dem 13. Jahrhundert wurde mit Dämmmatten verbessert. Neben den Floors, in denen laute Musik gespielt wird, gibt es auch Bereiche, in denen man sich hinsetzen und entspannt unterhalten kann. Für die Wände der Toiletten wurde Berlin als Vorbild genommen: Etwa 4000 Sticker kleben dort, später ist geplant, dass Gäste ihre eigenen Sticker dazu kleben können.

Auch der Plan für die Wochenenden steht schon fest: Am Freitag läuft elektronische Musik, auf einem Floor kann man dazu tanzen, der andere Bereich ist etwas chilliger und wie eine Lounge. Am Samstag gibt es nach dem Motto „Buntwäsche“ verschiedene Veranstaltungen. Am Eröffnungswochenende vom 8./9. März steht der Samstag unter dem Motto „Retroaktiv“ und am 16. März gibt es Reggae und Dancehall. Vom Publikum her richtet sich die Disko an alle, die keine Lust auf Mainstream haben, denn Charts werden in der Waschbar nicht gespielt.

Öffnungszeiten sind wie gewohnt von 23 bis 4 Uhr. Weitere Infos gibt’s auf www.facebook.com/PeterundPaulWasch.BAR.