Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
kult-Redaktion
03. September 2019

„Future for Regensburg“

Am 20. September steht die nächste weltweite Großdemo der „Fridays for Future“-Bewegung auf dem Programm. Auch Regensburg will sich mit einer Menschenkette um die Regensburger Altstadt beteiligen.

Mit einer Menschenkette um die Regensburger Altstadt gegen den Klimawandel. Foto: Stina Walterbach

Regensburg. In Kooperation mit der Aktionsplattform Verkehrswende und dem Radentscheid Regensburg rufen die Organisatoren der „Fridays for Future“-Bewegung Regensburg zu einer gemeinsamen Großaktion unter dem Namen „Future For Regensburg“ auf.

Los geht’s mit der vom Verkehrswendebündnis und dem Radentscheid organisierte Radldemo „I want to ride my bicycle“ um 15 Uhr am Hauptbahnhof. Die führt über eine mögliche Hauptroute nach Burgweinting, wo es eine symbolische Verkehrswende geben soll.

Anschließend geht es über die Bajuwarenstraße, die Kumpfmühlerstraße und den Bismarckplatz zum Ernst-Reuther-Platz. Dort trifft die Radldemo auf die Anfangskundgebung der „Fridays For Future“-Demonstration. Um 17 Uhr beginnt der Aufbau der Menschenkette: vom Ernst-Reuter-Platz sollen sich gleich zwei Ketten – je dem Grüngürtel um die Altstadt folgend – bilden. Nach dem Lückenschluss um 17.30 Uhr wird es um 18 Uhr einen Sternmarsch zum Dom geben, wo ab 19 Uhr die Abschlusskundgebung startet.

Foto: Herbert Baumgärtner

„Mit der Menschenkette möchten wir zeigen, dass wir uns zusammen schützend vor das Erbe der gesamten Menschheit stellen. Wir erwarten, dass sich nun jeder seiner Verantwortung stellt, die Lebensgrundlage der zukünftigen Generationen zu sichern. Deshalb rufen wir jeden, ob alt ob jung auf, am 20. September auf die Straße zu gehen und Druck auf die Entscheidungsträger auszuüben!“, heißt es in einer Presseerklärung der Organisatoren.

Ablaufplan für den 20. September:

15 Uhr: Hauptbahnhof: Radldemo „I want to ride my bicycle“

16.30 Uhr: Ernst-Reuter-Platz: Beginn FfF Demo

17 Uhr: Aufbau der Menschenkette, ausgehend vom Ernst-Reuter-Platz entlang des Grüngürtel

17.30 Uhr: Lückenschluss der Menschenkette um die Altstadt

18 Uhr: Sternmärsche zum Domplatz

19 Uhr: Domplatz: Abschlusskundgebung

Den genauen Verlauf gibt’s auch noch mal als Gesamtübersicht auf einer Karte.

Diese Organisationen sind beim Klimastreik in Regenbsurg mit dabei:

Fridays for Future Regensburg,

Students for Future Regensburg,

Scientists for Future Regensburg,

Parents for Future Regensburg,

Hackers for Future Regensburg

Allgemeiner Deutscher Fahrradclub,

Attac,

Aufstehen,

Buena Vita,

Bund für Geistesfreiheit,

Bund Naturschutz,

Bundesverband Windenergie Regionalverband Oberpfalz,

Bündnis „Zukunft Keplerareal“,

Bündnis für Atomausstieg und Erneuerbare Energien,

Bürgerbegehren Radentscheid,

Deutscher Alpenverein (Sektion Regensburg),

Deutscher Gewerkschaftsbund,

Ernährungsrat Regensburg,

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, Greenpeace,

Jugend des Deutschen Alpenverein (Sektion Regensburg),

Jugendorganisation Bund Naturschutz,

Jugendbeirat Regensburg, Recht auf Stadt,

Regensburger Eltern,

Solarförderverein Solarenergie,

Transition Town,

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Verkehrs Club Deutschland

kult-Redaktion