Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
Veronika Königer
05. November 2019

Fünfmal Kunst im November

Draußen erkennt ihr vor lauter Nebel die Hand vor Augen nicht? Dann geht lieber nach drinnen, zum Beispiel in eine der Kunstgalerien Regensburgs – denn da gibt es auch im nebligen November jede Menge zu sehen.

Blick in die Ausstellung „Zwischen Freiheit und Moderne. Die Bildhauerin Renée Sintenis“ im Kunstforum Ostdeutsche Galerie. Foto: Studio Zink Fotografen

Digitale Geisterwelt

Halloween ist gerade vorbei, aber die Geister sind allgegenwärtig. Jedenfalls in der Ausstellung „SPAM. nachricht von ghost“ des Künstlers Johannes Steubl und der Musiker Zweifel und Caecilia, die noch bis zum 16. November in der Sigismundkapelle im Thon-Dittmer-Palais zu sehen ist. Sie widmet sich der modernen, digitalen Geisterwelt, in der die Verstorbenen nicht mehr von Ouija-Brett und Pendel gerufen werden, sondern aus den Tiefen des Internets auftauchen.

Mehr zur Ausstellung.

Tierskulpturen aus den Goldenen Zwanzigern

Springende Fohlen, scheue Rehe und spielende Hunde im Handtaschenformat: In der Ostdeutschen Galerie werden noch bis zum 12. Januar solche kleinen Tierskulpturen und andere Werke der Künstlerin Renée Sintenis gezeigt. Absolutes Highlight der Ausstellung: Der Berliner Bär mit seinen erhobenen Tatzen, der in den 1950ern zur Symbolfigur der Hauptstadt wurde und noch heute Vorbild für die Trophäe der Berliner Filmfestspiele ist.

Mehr zur Ausstellung.

Theater meets Kunst

Katharina Claudia Dobner bevorzugt Verfremdungstechniken, Überlagerungen von komplementären Elementen, das Spiel mit Kontrasten und mit verschachtelten Innen-Außen-Perspektiven. Foto: Alba Falchi

Katharina Claudia Dobner ist Bühnen- und Kostümbildnerin, aber auch Künstlerin – und sie ist die Preisträgerin des Regensburger Kulturförderpreises 2019. Ihre neue Ausstellung KATHApult gibt’s ab dem 7. November bis zum 6. Januar im artspace Erdel am Fischmarkt zu sehen. Bei einem bunten Mix aus Bühnenbildentwürfen, Figurinen und anderen freien Arbeiten ist der Herbst vor der Tür da ganz schnell vergessen!

Mehr zur Ausstellung.

Sieben Jahre Industriedesign

Happy Birthday, Studiengang Industriedesign! Schon seit sieben Jahren gibt es diesen Bachelor an der OTH. Und das wird gehörig gefeiert mit der Ausstellung „7 Year Itch“ im Kunst- und Gewerbeverein Regensburg. Vom 7. bis zum 13. November könnt ihr da eine Auswahl von Studienarbeiten zu bewundern, Alumni-Stimmen zum Studium durchlesen oder im Museumsshop ein ausgefallenes Weihnachtsgeschenk kaufen.

Mehr zur Ausstellung.

Nachts im Museum

Die Künstlerin und Fotografin Katharina Tenberge-Holzer begleitet seit zwei Jahren mit ihrer Kamera Menschen, die nachts arbeiten. Foto: Katharina Tenberge-Holzer

Wer nachts arbeitet, bleibt oft unsichtbar – eine neue Fotoausstellung im Naturkunde-Museum Ostbayern ändert das jetzt. Katharina Tenberge-Holzer zeigt dort ab dem 15. November Fotografien von Menschen, die ihre Berufe nachts ausüben, und ihren dunklen Arbeitsplätzen. Die Bilder hängen bis zum 12. Januar.

Mehr zur Ausstellung.

Veronika Königer