Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
kult-Redaktion
15. Mai 2019

Kabarett unterm Zirkusdach

Von 23. Mai bis 9. Juni bringt das Zeltfestival wieder hochkarätige Künstler nach Lappersdorf.

Eröffnet wird das Festival wieder mit einem Gratiskonzert von Mystic Eyes und Power Pack. Foto: Ingo Latteyer

Lappersdorf. Gut eine Woche bevor das elfte Zeltfestival startet, ist ein Abend bereits ausverkauft. Das diesjährige Programm ist wieder eine spannende und unterhaltsame Mischung aus dem Besten der bayerischen Kabarettszene, Songwritern, deutschen Musiklegenden, internationalen Stars und lokalen Helden.

Am Donnerstag, 23. Mai beginnt das Festival traditionell mit dem kostenlosen Eröffnungskonzert der Bands Mystic Eyes und Power Pack. In seinem „Solo zu zweit“ mit Jo Barnikel verbindet Konstantin Wecker am 25. Mai Poesie und Musik, Wut und Zärtlichkeit. Das fetzige Familienprogramm von Donikkl am 26. Mai beginnt bereits um 15 Uhr, am gleichen Tag um 20 Uhr liefern Knedl & Kraut ein erfrischendes, komödiantisches Musikspektakel mit einem Sammelsurium an Instrumenten. Weiter geht es am 28. Mai, wenn Klüpfel und Kobr mit „Der Sinn des Lesens“ den beliebten Roman-Kommissar Kluftinger auf die Bühne bringen.

Am 29. Mai geben die drei charmanten Engländer von Frontm3n ein akustisches Konzert der Extraklasse, bei dem sie alte Hits neu interpretieren. Mit Wolfgang Krebs ist am 30. Mai ein Klassiker des bayerischen Kabaretts im Zirkuszelt zu Gast. Als nächster Act der Kategorie lokale Helden tritt am 31. Mai der Vollblutmusiker Mathias Kellner mit seinem vielsagenden Titel „Tanzcafé Memory“ auf. Die ersten zwei Konzerte im Juni bestreiten die junge Berliner A-cappella-Formation Onair und die legendäre Country-Band Truck Stop. Am 4. Juni geht es mit den Wellküren weiter, die mit bissigem, frechem, bayerischem Dreigesang gegen stumpfe Einfalt ankämpfen. Da sie das Publikum in den letzten beiden Jahren so begeistert hat, gibt es auch 2019 wieder eine Motown Soul Revue: Am 5. Juni huldigen Steffi Denk, Markus Engelstädter und die Divettes dem legendären Detroiter Soullabel. Mit Günter Grünwald und seinem Programm „Deppenmagnet“ am 6. sowie Helmut Schleich „Kauf, Du Sau!“ am 7. Juni sind zwei regelrechte Kabarettlegenden im Zirkuszelt zu Gast. Die Burglengenfelder Formation Bul’s Brothers, die am 8. Juni auftritt, reißt mit ihrer verspielten Mischung aus Soul- und Blues-Klassikern regelmäßig ihr Publikum von den Stühlen.

Die Spider Murphy Gang ist bereits zum dritten Mal mit dabei und beweist, dass eine Rock-‘n‘-Roll-Band auch ohne Strom rocken kann. Mit diesem lebhaften Unplugged-Konzert geht das Zeltfestival am 9. Juni zu Ende.

Tickets und alle Termine gibt es auch auf www.alex-bolland.de.

kult-Redaktion