Kicken für den guten Zweck

Am Sonntag, 1. Juli treten sich beim MZ-Cup für einen guten Zweck Amateurfußballer und Jahnspieler gegenüber. Doch um den großen Pot wie beim EM-Endspiel am Abend geht es nicht. Im Stadion am Kaulbachweg geht es um die Ehre und um einen guten Zweck.

Am Sonntag, 1. Juli findet der MZ-Cup statt.

„Hochmotiviert“ sind die Amateure, die beim MZ-Cup gegen den Jahn Regensburg antreten. Deren Trainer, Karsten Wettberg, gibt das Ziel vor: „Nicht zweistellig verlieren!“ Und noch etwas ist wichtig: „Keine Verletzungen.“ Denn dass dem frisch zusammengestellten Jahn-Kader, der sich derzeit im Trainingslager befindet, Haare gekrümmt werden, möchte niemand.

Zwei besondere Programmpunkte hat der Jahn dem ohnehin vollen Nachmittag hinzugefügt. Zum einen wird ab 13.30 Uhr das neue Trikot in den drei Varianten präsentiert, zum zweiten sind auch die neuen Spieler am Sonntag dabei und wollen kennengelernt werden.

Um 14 Uhr treffen in einem Blitzturnier die vier Mannschaften des EVR, der Buchbinder Legionäre, des SSV Jahn und der Mittelbayerischen Zeitung aufeinander.

Das große Spiel der ausgewählten Amateure gegen die Profis des Jahn beginnt dann gegen 16 Uhr. Das MZ-Team – zusammengestellt von den mz-kick.de-Usern aus Amateurspielern der Vereine des Landkreises – fordert ab 16 Uhr die Mannschaft des frischgebackenen Zweitligisten SSV Jahn Regensburg heraus.

Natürlich alles freundschaftlich und für einen guten Zweck. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos, jeder Besucher kann aber beim Eingang nach eigenem Ermessen spenden und erhält als Dankeschön ein Los. Mit etwas Glück kann man dann in der Halbzeitpause einen neuen Mazda 2 vom Autohaus Schindlbeck gewinnen. Der Erlös der Verlosung geht zu gleichen Teilen an das Team Bananenflanke vom Pater-Rupert-Mayer-Zentrum, ein soziales Fußballprojekt für körperlich und geistig behinderte Kinder und Jugendliche sowie an die Lebenshilfe Regensburg.

Ein Familienprogramm mit Kinderschminken, Luftballons, verschiedenen Bastelangeboten, dem „Kinder-Mitmach-Circus Spectaculum“, Spielangeboten wie Trampolinen, Kriechtunnel, Kreisel und vielem mehr sorgen dafür, dass die Langeweile an diesem Tag bei keinem Besucher eine Chance hat. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Und ein Versprechen können die Organisatoren des Events allen Fußballfreunden geben: Das EM-Finale ist für niemanden in Gefahr. Der MZ-Cup endet definitiv rechtzeitig vor dem Anpfiff.

Mehr aus Zeitvertreib.

get social