Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
13. Februar 2019

Lustig, lecker und live

Starkoch Alexander Herrmann kommt mit seiner Show „Schnell mal was Gutes!“ am 22. Februar auch ins Regensburger Audimax.

Sternekoch Alexander Herrmann ist durch TV-Shows wie „Die Küchenschlacht“ oder „Kerners Köche“ bekannt. Am 22. Februar präsentiert er im Audimax seine neue Liveshow. Fotos: Dirk Zengel

Regensburg. Selbstironie und Schlagfertigkeit gepaart mit Charme und Humor: Mit diesen Eigenschaften hatte Alexander Herrmann das Publikum von Anfang an auf seiner Seite. Der Franke gilt als einer der innovativsten Sterneköche Deutschlands und zählt mit seinen Auftritten bei TV-Shows wie „Kochduell“, „The Taste“, „Die Küchenschlacht“ oder „Kerners Köche“ zu den beliebtesten Fernsehköchen Deutschlands. In seiner neuen Liveshow „Schnell mal was Gutes!“ führt Herrmann die ganze Leichtigkeit des Kochens vor und trifft damit offensichtlich den Nerv der Zeit: Das Interesse an seinen sehr unterhaltsam servierten Geheimtipps aus der Gourmetküche ist so groß, dass die Deutschlandtournee um zahlreiche Zusatztermine verlängert wurde.

Herr Herrmann, auf was dürfen sich die Zuschauer bei Ihrer Live-Show „Schnell mal was Gutes!“ am 22. Februar im Regensburger Audimax freuen?

Alexander Herrmann: Es ist keine reine Kochshow oder Stand-up-Comedyshow, sondern ein eigenes Genre, eine Personalityshow mit einem Sternekoch. Einfach ein sehr unterhaltsamer Mix für jedes Alter. Obwohl die Show drei Stunden dauert, wird es nie langweilig. Die Leute sind immer überrascht, wie viel man dabei lachen kann.

Sie nehmen sich ja auch gern mal selbst auf die Schippe.

Ja, das gehört dazu. Ich erzähle beispielsweise, wie es mir wirklich ging, als ich bei „Verstehen Sie Spaß?“ reingelegt wurde und viele lustige Erlebnisse aus meinen Restaurants oder den Kochshows.

Was werden sie am Herd zaubern?

Ich verrate vor dem Auftritt natürlich nicht alles. Unter anderem zeige ich den Zuschauern, wie man das perfekte Steak brät. Das schaffen dann sogar Leute, die noch nie am Herd gestanden haben. Ich möchte die Leute einfach zu besseren Köchen machen. Deshalb zeige ich auch drei typische Dinge, die man bei der Fleischpflanzerlzubereitung beachten sollte, um einen riesigen Unterschied zu schmecken. Es geht bei allen Gerichten immer um das Verstehen, damit die Zuschauer es beim Nachkochen leichter haben.

Darf das Publikum auch kosten?

Alles, was ich koche, wandert ins Publikum. Dazu hole ich mir auch Leute als Assistenten auf die Bühne, das ist immer unfassbar unterhaltsam.

Stimmt es, dass die Zuschauer die Rezepte nach der Show auch zum Download bekommen?

Ja, natürlich. Das gehört für mich einfach dazu. Beim Gokartfahren möchte ich im Anschluss ja auch meine Rundenzeiten wissen.

Warum touren Sie im Gegensatz zu vielen Kollegen immer nur rund eine Woche am Stück?

Das hat mehrere Gründe. Ich habe mit meinen Restaurants ja auch eine gastronomische Verantwortung und kann nicht zu lange weg sein. So verhindere ich aber auch eine Routine. Ich möchte das Programm nicht runterschrubben, sondern genießen. Ich betrachte es als Geschenk, dass ich so eine Show machen darf.

Mitmachen und gewinnen

Tickets für die Show gibt es beim Mittelbayerischen Kartenvorverkauf, auf www.s-promotion.de und natürlich bei uns. Wir verlosen dreimal zwei Karten. Dafür müsst ihr einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Sternekoch“ bis Montag, 18. Februar um 10 Uhr an gewinnspiel@kult.de schicken. Wir drücken die Daumen!