Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
Carmen Schick
07. Dezember 2018

Salsa – ein Lebensgefühl

Immer mehr Regensburger entdecken Salsa für sich. Doch was macht diesen schwungvollen Tanz so verlockend?

Im Picasso wird jeden Sonntagabend bei einem sogenannten „Social“ zusammen getanzt. Foto: Alexander Hofmann/Picasso

Spirit – was macht das Salsa tanzen aus?

Salsa ist viel mehr als ein Modesport. Er kombiniert lateinamerikanische, lebensfrohe Musik mit Tanz. Getanzt wird meistens paarweise, sodass es leicht ist, neue Kontakte zu knüpfen. Zudem ist das Einprägen von Schrittkombinationen und Tanzfiguren gut für die grauen Zellen. Lernen kann das jeder, denn beim Unterricht werden die einzelnen Schrittkombinationen aufgedröselt und immer wieder geübt. Und wer schon einmal eine ganze Nacht durchgetanzt hat, weiß, dass auch das Ausdauertraining dabei nicht zu kurz kommt. Dazu kommt noch, dass nicht unbedingt ein fester (Tanz-)Partner benötigt wird. Es wird durchgetauscht und jeder tanzt mal mit jedem, egal ab Anfänger oder fortgeschritten, jung oder alt, dick oder dünn. Und genau diese Offenheit und Freundlichkeit, kombiniert mit Sport und Bewegung zur Musik, ist es, was den Reiz dieses Tanzes ausmacht.

Welche Arten gibt es und woher kommt Salsa?

In Deutschland gibt es Salsa noch gar nicht so lange, gerade mal gut 30 Jahre. Vor circa 20 Jahren kam die Salsaszene auch nach Regensburg. Ursprünglich brachten Latinos ihre Rhythmen und Bewegungen nach dem Zweiten Weltkrieg mit nach Amerika, wo eine Mischung aus vor allem kubanischer Musik und verschiedenen Tanzarten entstand – der Salsa war geboren. Später verbreitete sich der Tanz durch Migration in ganz Europa und es entwickelten sich verschiedene Arten und Stilrichtungen. Der hierzulande häufigste Stil ist der sogenannte L.A. Style. Hierbei wird „auf der Linie“ getanzt und es können schon früh weitere Tanzelemente und Figuren eingebunden werden.

Wo kann man in Regensburg Salsa tanzen?

Salsa lebt von sogenannten „Socials“. Bei diesen Tanzpartys kann jeder mit jedem tanzen, die Schritte und Figuren üben und auf der Tanzfläche zeigen, was er drauf hat. „Socials“ finden in Regensburg mehrfach wöchentlich statt, zum Beispiel jeden Mittwochabend im Scala, jeden Sonntagabend im Picasso, ungefähr jede zweite Woche Freitag- oder Samstagabend im Ritmo und jeden ersten Freitag im Monat im Carlitos. Es gibt verschiedene Tanzschulen und Lehrer, mit verschiedenen Ansätzen und Methoden. Um herauszufinden, welche für einen selbst die beste ist, sollte man einfach auf einer der Partys vorbeikommen und mit den Tänzern reden. Oft sind die Lehrer auch selbst anzutreffen. Ansonsten gibt es natürlich auch die Möglichkeit, sich online zu informieren und für Kurse anzumelden.

Neugierig geworden? Dann probiert es doch einfach selbst mal aus. Hier gibt’s die Links zu den Kursen und den Veranstaltungen auf Facebook:

http://www.salsaparty.de/salsakurseinregensburg.htm

https://www.salsa-in-regensburg.de/

https://www.tanzstudio-ritmo.de/salsa

https://www.salsalemania.de/salsa-in-regensburg/

Fiesta Latina: Jeden Mittwoch im Scala

SalsaBachata Kizomba Night auf 2 Areas

Salsa Events im Picasso

Reaggaeton Fiestaaaaaa Vol.5 im Carlitos

Carmen Schick