Schierling feiert mit Musikmix

Das Labertalfestival in Schierling lässt keine Wünsche offen: Von Reggae-Vibes über Punk bis hin zu Rock-Sounds ist am Freitag, 3. und Samstag, 4. August alles dabei im Schierlinger Freizeitzentrum.

Musik, die keine Wünsche offen lässt, Speis, Trank und ein großes Kinderprogramm: Das ist das Labertalfestival in Schierling.

Zum Auftakt des diesjährigen Festivals gibt es am Freitag, 3. August um 16.30 Uhr Acoustic-Folkpunk mit Harry Gump. Danach erklimmen die Bluesgangsters die Bühne und werden ihren harten, energiegeladenen Bluesrock in Schierling präsentieren. Ihnen folgen Hellsongs aus Göteborg, die Lounge Metal zelebrieren. Ihre aussergewöhnlichen Coverversionen von Metal- und Hard Rock Songs sorgen für ein Liveerlebnis der besonderen Art. Mit Dubioza Kolektiv kommt eine der bekanntesten Bands auf dem Balkan nach Schierling. Im Anschluss ist es Zeit für Benito & Kestin. Ein Duo, das vor allem durch seine Vielfältigkeit besticht.

Am Samstagvormittag geht es ab 10.30 Uhr mit harten Metal- und Hardcoreklängen von Decon weiter. Moderner Metal-Sound zum Aufwachen. Das rockige Erwachen wird fortgesetzt von Flashbeat. Am frühen Nachmittag entern Radio Haze die Bühne, und werden mit ihren Songs Sixties- & Seventies Rock in die Gegenwart katapultieren! Lässigem Power Blues haben sich Andreas "Äl" Lindinger und seine Blues Combo verschrieben. Danach steht mit Grape auf der Bühne energiegeladener Punkrock auf dem Programm. Anschließend lassen Gumo Maniacs den Thrashdampfhammer losstampfen, dass es dem Zuhörer wahre Freudentänen entlocken wird. Old School, immer schön auf die Zwölf.

Mit dabei ist auch Keller Steff und Band. Ferner sind The Flying Eyes auf dem Festival vertreten. Die vierköpfige Band aus Baltimore spielt energetischen Psychedelic Blues Rock. Auch Irie Révoltés, die mit ihrem unverwechselbaren Mix aus Reggae, Ska, Rap und Punk und ihren gesellschaftskritischen Lyrics 2012 auf keiner Festivalbühne fehlen dürfen, sind mit dabei. Für den musikalischen Abschluss des Labertalfestivals 2012 werden Chupacabras aus Köln mit einem Crossover aus fetten urbanen Beats und lateinamerikanischer Folklore sorgen.

An beiden Tagen wird auch ein Rahmenprogramm im Zirkuszelt geboten: Mundart-Künstlerin Karin Rabhansl, Zauberclown Ferdi Frei und diverse DJs.

Der Eintritt für beide Tage beträgt an der Abendkasse 25 Euro. Wer nur am Samstag beim Open-Air dabei sein will, muss 20 Euro berappen. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Es werden 2 Euro pro Auto berechnet. Das Campen am Festivalplatz ist kostenlos.

Links

Mehr aus Zeitvertreib.

get social