Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
Titelfoto: Laura Schönberger
19. August 2020

Süßes aus dem Automaten

Laura Schönberger von Heavens Taste hat Geld für einen süßen Automaten gesammelt – nun sucht sie einen Standort.

Zum Dank für die Unterstützung der Spendenaktion gab es von Laura Schönberger Macarons, Croissants und andere Leckereien. Foto:Laura Schönberger

Regensburg. Langweilig ist es Laura Schönberger von Heavens Taste während der Corona-Zwangspause nicht geworden. Über eine Crowdfunding-Kampagne sammelte die Konditormeisterin Geld für ein großes Vorhaben : ein süßer Automat für die Domstadt, zu jeder Tageszeit gefüllt mit süßen Leckereien. Kurz vor Ablauf der Spendenaktion Mitte Juni kamen dann die letzten Euros zusammen „Ich saß vor dem Handy und hatte wirklich Gänsehaut“, sagt Schönberger über den Moment, als sie sah, dass gut 21 000 Euro auf dem Spendenkonto waren. 350 Personen unterstützten ihr Vorhaben. Zum Dank verschickte sie ebenso viele Pakete – gefüllt mit Macarons, Salzbutterkaramell oder allerlei anderen Süßigkeiten. „Das war schon eine logistische Leistung“, sagt Schönberger über die Tage, in denen ihre Backstube gefüllt war mit Kartons und Verpackungsmaterial.

Standort gesucht

Nun liegen Farbpaletten bereit: Ein dunkles Taubenblau soll den Automaten voraussichtlich schmücken. „Er soll nicht pink und damit zu feminin werden.“ Das größte Problem ist im Moment allerdings die Suche nach einem passenden Standort für den süßen Automaten: „Einfach ist es nicht.“ Eine Lieferzeit von sechs bis zehn Wochen hat der Automat. „Ich kann ihn aber erst bestellen, wenn ich einen Standort habe“, sagt Schönberger. In den nächsten zwei Monaten möchte sie das Standortproblem lösen, damit der Süßomat noch vor Weihnachten seinen Platz gefunden hat. Wichtig für das richtige Plätzchen ist, dass der Automat überdacht und leicht zugänglich ist. „In der Innenstadt wäre toll“, sagt Schönberger. „Wenn alle Stricke reißen, stelle ich ihn einfach direkt in meine Backstube.“ Damit es aber nicht so weit kommt, bittet sie auch hier wieder um Hilfe: „Wer einen Tipp hat, gerne her damit.“

Neue Rezepturen

Neben der Suche nach einem passenden Standort, steht Schönberger in ihrer Patisserie, testet Rezepturen und tüftelt an Verpackungen, damit die handgemachten Leckereien im Automaten auch gut halten. Der Apparat, den sie ausgewählt hat, ist für jedes Wetter gewappnet: Im Sommer wird der süße Inhalt gekühlt und durch eine doppelte UV-Beschichtung im Glas geschützt, damit die handgemachten Köstlichkeiten keinen Schaden nehmen. Im Winter wärmt er, damit Kuchen und Törtchen nicht gefrieren.

In ihrer Backstube tüftelt Laura Schönberger an neuen, automatentauglichen Rezepturen. Noch vor Weihnachten soll der süße Automat mit allerlei Köstlichkeiten in Betrieb gehen. Foto: Foto: Simon Gehr

Mit Macarons, handgeschöpfter Tafelschokolade, Buttersalzkaramell und vielem mehr – alles aus eigener Herstellung – will Schönberger ihren Automaten dann bald befüllen. Auch ihre eigene Espresso-Röstung von Rehorik und Produkte anderer Kooperationspartner sollen mit hinein. Zu jeder Tages- und Nachtzeit können sich Naschkatzen dann bald mit Leckereien von Heavens Taste versorgen.