Premiere im Showzimmer

Am Donnerstag, 12. Oktober öffnet das Showzimmer im Theater an der Uni zum dritten Mal den Vorhang. Neben coolen Newcomern und außergewöhnlichen Künstlern gibt es außerdem eine Premiere.

Poetry Slammer und Moderator Pascal Simon (re.) führt nicht nur durch den Abend, sondern nimmt auch im Interview mit seinen Gästen kein Blatt vor den Mund.

Ein Fernsehformat – ausschließlich live auf der Bühne. So begann es mit dem Showzimmer. Angelehnt an die großen Late-Night-Formate lädt Moderator Pascal Simon verschiedene Künstler aller Sparten ein, angefangen bei A wie A-Cappella-Bands bis hin zu Z wie Zauberern. Vor knapp einem Jahr holte der Poetry Slammer das Showzimmer, das vorher schon erfolgreich im Chiemgau und in Ingolstadt lief, nach Regensburg. Jetzt gibt es wieder eine Premiere: eine Live-Übertragung auf Facebook. Pünktlich zur dritten Ausgabe zieht das Showzimmer ins heimische Wohnzimmer. Denn dieses Mal können nicht nur die Gäste im Theater die Acts live auf der Bühne erleben, auch alle anderen bekommen die Show live nach Hause oder in die Kneipe geschickt.

„Die Show an sich läuft bereits hervorragend mit einer studentischen Gruppe, für den Stream haben wir jetzt die junge Multimedia-Gruppe TymClyps aus Amberg gewinnen können“, so der Veranstalter Pascal Simon. Am Ende soll der Stream aussehen wie Fernsehen, dafür arbeitet Pascal mit einem professionellen Multicam-System und Regietechnik, damit die Zuschauer nicht nur die besten Einstellungen sehen, sondern auch Einblendungen bekommen. Veröffentlicht wird der Stream dann auf der Facebook-Seite von Showzimmer.

Showzimmer Showzimmer
 
 
 

Bei der Show erwartet euch wieder eine bunte Mischung aus Newcomern und echten Geheimtipps. Und das Konzept ist dabei ebenso genial wie einfach: Alle Acts haben 20 Minuten Zeit ihr Können auf der Bühne unter Beweis zu stellen und das Publikum von sich zu überzeugen. Zwischendrin gibt es ein Interview, in dem sich die Künstler vorstellen und etwas über sich erzählen können. Gestellt wird dabei nichts, darauf legt Pascal wert. Er ist selbst Poetry Slammer und nimmt beim Rede-Antwort-Spiel auf der Bühne kein Blatt vor den Mund.

Dieses Mal mit auf der Bühne: Serious Project mit einem Crossover Rap aus Ingolstadt, Florian Heider, YouTuber aus Regensburg, Sven Hensel, Poetry Slammer aus Bochum, Georg Lask aus München mit seinem Kunstprojekt „LESK Art Crafting“, der Styledrawings malen wird und last but not least The Trouble Notes, Indie Fusion aus Berlin. Was da so auf der Bühne abgeht, wird also wieder spannend.

Musikalisch begleitet wird der Abend im Unitheater von der Showzimmerband Soundtrack deines Lebens. Los geht’s um 19.30 Uhr. Tickets gibt es an der Abendkasse und bei Startnext. Auf der Plattform hat Pascal eine Crowdfundingaktion gestartet, um das Format voranzubringen. Für Unterstützer gibt es neben Vorverkaufskarten zum ermäßigten Preis auch jede Menge anderer cooler Geschenke, wie eine CD der A-Cappella-Band B"n"T oder eine Showzimmer Goldcard, mit der du bei allen Shows freien Eintritt hast - und zwar auf Lebenszeit.

Links

Mehr aus Kultur.

get social