Das Herz des Burgers

Im Dezember eröffnet ein neuer Laden in Regensburg: Burgerheart will in der Schwarze-Bären-Straße 10 mit Burgern, Spare Ribs und kanadischen Fritten überzeugen.

Burgerheart will den Regensburgern Burger, BBQ, Salate, Limonaden und Fryan Gosling servieren – eine kanadische Mischung aus Fritten, Käse und Sauce

Ja, wir haben viele Burgerläden in Regensburg. Aber die Nachfrage ist anscheinend auch groß, so dass voraussichtlich im Dezember noch ein Laden mit der genialen Idee, Fleisch zwischen zwei Brötchen zu quetschen, eröffnen will. Burgerheart heißt das Unternehmen, das in die Schwarze-Bären-Straße 10 einziehen möchte und zurzeit Mitarbeiter in Regensburg sucht.

„Was uns von anderen Burgerläden abhebt, ist, dass wir ein Restaurantkonzept vertreten – keine Imbissatmosphäre, sondern echtes, hausgemachtes gutes Essen, von dem man satt wird und sich aber nicht von Geschmacksverstärkern erschlagen fühlt – sowas gibt es bei Burgerheart nämlich nicht. Bei uns fühlt man sich wohl, verbringt einen ganz entspannten Tag oder Abend mit Friends & Family und genießt die einzigartige Atmosphäre im gemütlichen und stylischen Restaurant“, erklärt Sprecherin Jessica Wille auf Nachfrage.

 
 
 

Klar stehen bei Burgerheart vor allem Burger auf der Karte, mit hausgemachten Brötchen und Fleisch aus nachhaltiger Landwirtschaft, aber es gibt noch mehr Gerichte, auch für Veggies. Burgerheart will den Regensburgern BBQ, Spare Ribs, Salate, ausgefallene Limonaden, BBQ Chicken und Fryan Gosling servieren – eine kanadische Mischung aus Fritten, Käse und Sauce. Die Regensburger Filiale wird die elfte des Unternehmens aus Würzburg. „Wir legen großen Wert auf unser Lieblingsadjektiv Heartmade. Burgerheart steht für Burger mit Herz, ganz simpel und doch so besonders“, so Wille.

Als BBQ gibt es Pork, Beef, Chicken und Spare Ribs. „Jedes Fleisch ist so rauchig und butterzart, wie man es nirgends sonst findet. Das Geheimnis dahinter ist schlicht und ergreifend Zeit. Das Fleisch wird eingelegt in den eigens dafür entwickelten Rub aus 100 Prozent Naturgewürzen und einem Schuss Bourbon und wird ganze 22 Stunden im Smoker gegart“, erklärt Wille.

Links

Mehr aus Neu in Regensburg.

get social