Neue Pächter für Suite15

Philipp Lang und Michael Irlbeck aus Cham wollen künftig für frischen Wind in der Suite15 sorgen und Regensburgs Kult-Club vor der Schließung bewahren.

Ab Ende des Monats weht ein frischer Wind in der Suite15.

Bereits seit 1. August läuft das Insolvenzverfahren gegen die Bulb.Disco.GmbH wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung. In einer Versammlung am Amtsgericht Regensburg entschieden die Gläubiger heute, dass der bisherige Geschäftsführer, Sascha Al Mahmoud die Leitung abgeben muss. Schon länger wird die Suite15, zu der auch das Schimmerlos gehört, von Insolvenzverwalter Dr. Rudolf Dobmeier verwaltet. Den Zuschlag für den Club haben jetzt Philipp Lang und Michael Irlbeck aus Cham bekommen, die bereits das Café Zinnober in Bad Kötzting und den Club Mia in Cham betreiben. Für die Suite15 könnte das auch eine Neuausrichtung bedeuten.

Ob es einen anderen Namen geben wird oder eine neue Ausrichtung steht aber noch nicht fest. „Wir haben heute Mittag erfahren, dass wir den Zuschlag erhalten haben. Wir freuen uns und arbeiten an einem zukunftsfähigen Konzept für die Regensburger Kult-Discothek. Die konkrete Umsetzung wird mehrere Monate in Anspruch nehmen. Wir rechnen im ersten Halbjahr 2018 mit einer Neuausrichtung. Bis dahin möchten wir den Betrieb unter dem Namen ‚Suite 15’ fortführen. Hierzu haben uns die bisherigen Verantwortlichen ihre Unterstützung zugesichert“, so Philipp Lang auf unsere Nachfrage.

Sascha Al Mahmout will sich ab jetzt mehr um Festivals kümmern. Neben dem Zuckerbrot & Peitsche Festival, ist er auch für Love Island-Festival in Bad Abbach und das Farbgefühle-Festival verantwortlich. Diese sollen jetzt mehr in den Fokus rücken und auch einige neue Ideen schwirren schon in seinem Kopf herum, wie Al Mahmout gegenüber der Mittelbayerischen Zeitung verraten hat: „Auf dem Pürkelgut werde ich nächstes Jahr noch mehr Sachen machen. Es wird auch ein völlig neues Konzept geben.“

Für die Regensburger und Suite15-Fans wird es also in den nächsten Monaten spannend. Bis Ende dieses Monats soll der Betrieb noch wie gewohnt weiterlaufen. Danach sind die neuen Pächter am Zug.

Mehr Artikel

Mehr aus Neu in Regensburg.

get social