Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
06. Dezember 2019

7 Mal frisches Obst und Gemüse

Regionale Produkte direkt vom Bauernhof: Auf den Regensburger Wochenmärkten findet man alles, was das Schlemmerherz begehrt.

Jeden Samstag von 5 bis 13 Uhr bekommt man auf Regensburgs ältestem Wochenmarkt am Kornmarkt alles, was man für ein leckeres Essen braucht. Foto: Stina Walterbach

Regensburg. Das letzte Jahr war ein gutes Jahr – zumindest wenn es um das Wiedererstarken des Umweltbewusstseins geht. Schlagworte wie Regionalität, Nachhaltigkeit oder auch Plastikfrei gewinnen immer mehr an Bedeutung. Um einen kleinen Betrag zu einem, beziehungsweise zu allen dieser Themen zu liefern, muss man das Rad nicht neu erfinden. Es reicht ein Besuch auf dem regionalen Wochenmarkt.

Kumpfmühler Wochenmarkt

Um frisch, regional und an der frischen Luft einzukaufen, muss man nicht zwangsläufig in die Altstadt tingeln. Auch auf dem Kumpfmühler Markt wird saisonales Gemüse und Obst, Kartoffeln, Honig, Eier, aber zum Beispiel auch handgefertigte italienische Feinkost wie Pesto, frische Pasta oder Olivenöl angeboten – und das gleich zweimal die Woche: nämlich immer mittwochs und samstags von 6 bis 12 Uhr. Wie für den Donaumarkt gilt auch hier: so frisch bekommt ihr euer Mittagessen nirgends.

Katharinenmarkt in Stadtamhof

Wagen wir einen kleinen Sprung über die Donau. Hier findet man den Katharinenmarkt, zumindest wenn man den Sprung mittwochs zwischen 8 und 13 Uhr wagt. Das Sortiment der hiesigen Händler ist auch hier grundsolide: Neben regionalem Obst und Gemüse gibt es auch Honig, Fisch, Fleisch, Blumen, Käse und die verschiedensten Backwaren. Außerdem bekommt man hier italienische Feinkost und kann sich mit frischer Pasta, handgemachtem Ricotta und Balsamico eindecken. Und wenn man schon mal in Stadtamhof ist, warum nicht auch gleich noch einen Kaffee trinken?

Donaumarkt am alten Kornmarkt

Foto: Stina Walterbach

Weil sich am Donaumarkt seit geraumer Zeit alles um die Historie der Bayern dreht, hat sich der alteingesessene Donaumarkt auf dem Kornmarkt eingenistet, um dort seine ganz eigene Historie als Regensburg ältester Wochenmarkt fortzuschreiben. Jeden Samstag von 5 bis 13 Uhr bekommt man hier alles, was man für ein leckeres Essen braucht. Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch. Außerdem Brot, frische Pasta, Pilze, Käse und vieles mehr. Soll’s dazu vielleicht ein individuell zusammengestellter Wildkräutersalat sein? Oder Blumen für die Liebste? Für den Liebsten? Alles kein Problem. Lediglich früh dran sollte man hier sein, denn dann ist die Auswahl am größten.

Bauernmarkt am Bismarckplatz

Sind wir mal ehrlich: Um sich das beste Radieserl, die schönste Tomate oder den dicksten Fisch am Wochenmarkt zu sichern, muss man Frühaufsteher sein. Auf dem Bauernmarkt am Bismarckplatz ist das ein bisschen anders, schließlich öffnet er samstags „erst“ um 9 Uhr und schließt dann „erst“ um 18 Uhr wieder. Zu haben gibt’s Gemüse, Obst, aber auch Backwaren, Fleisch und Fisch. Ach ja, und ein leckeres Stück Kuchen findet man dort auch am richtigen Stand.

Viktualienmarkt am Neupfarrplatz

Immer an der richtigen Adresse ist man am Neupfarrplatz, denn strenggenommen ist der hier ansässige Viktualienmarkt auch kein Wochenmarkt. Von Montag bis Samstag, jeweils von 9 bis 16 Uhr, werden hier saisonale Produkte verkauft. Dabei wechseln die Stände je nach Saison. Im Frühsommer findet man hier Erdbeeren und Spargel, im Herbst regionale Pilze. Außerdem kann man hier Backwaren, Gemüse, Obst und Blumen erwerben oder es sich mit einer Regensburger Knackersemmel auf den Stufen der Neupfarrkirche gemütlich machen.

via GIPHY

Bauernmarkt am Landratsamt

Jeden Donnerstagnachmittag von 13.30 bis 17.30 verwandelt sich der große Parkplatz beim Landratsamt (Altmühlstraße) in einen Wochenmarkt. Zu erstehen gibt’s hier Bio-Produkte: Die Händler haben ein umfassendes Angebot an heimischem Obst und Gemüse sowie Fisch, Geflügel, Wurst und Fleischwaren, Käse, Brot sowie Honigprodukte im Gepäck.

Bauernmarkt in Burgweinting

Was ein bisschen weiter oben schon steht, gilt an dieser Stelle gleich nochmal: Es muss nicht immer die Altstadt sein. Auch am BUZ in Burgweinting bieten regionale Händler ihre Waren einmal die Woche feil – immer mittwochs von 13.30 bis 17.30 Uhr. Zum Sortiment gehören die üblichen Verdächtigen, also frisches Obst und Gemüse, Backwaren, Käse, Fleisch und Wurst. Und sollte wider Erwarten doch noch ein Wunsch offen bleiben, hat man ja das Einkaufscenter gleich nebenan …