Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
18. März 2020

Die besten Kurzfilme werden virtuell gekürt

Auch die Regensburger Kurzfilmwoche muss wegen dem Coronavirus umplanen. Filmvorführungen und Events sind längst abgesagt, Kinos geschlossen – eine Preisverleihung soll es trotzdem geben, via Facebook.

Die Preisverleihung der 26. Regensburger Kurzfilmwoche wird via Facebook übertragenen. Foto: Maria Stich

Regensburg. Die Kurzfilmwoche hat es in diesem Jahr wirklich schlecht erwischt. Schon kurz vor dem Start am vergangenen Mittwoch mussten die ersten Veranstaltungen wieder abgesagt werden. Keine Zündfunkparty und auch keine Feier in der Kinokneipe. Am Ende musste dann die ganze Kurzfilmwoche abgebrochen werden, noch bevor die meisten Programme überhaupt gelaufen waren. „Nun werden ab dem 14. März auch keine Filmprogramme mehr in den Spielstätten gezeigt werden und somit ist für dieses Jahr die Kurzfilmflut in Regensburg beendet“, hieß es am Freitag in einer Pressemitteilung.

Einen schönen Abschluss wollen sich die Verantwortlichen um Festivalleiterin Insa Wiese aber nicht nehmen lassen. „Das eigentliche Festival mussten wir zwar abbrechen. Die jeweiligen Jurys konnten jedoch online weitersichten. Heute Abend, 19 Uhr, erfahren wir hier auf Facebook die jeweiligen Preisträger aus den verschiedenen Kategorien. Es wird sogar den ein oder anderen Gewinnerfilm zu sehen geben“, schreibt sie im Facebook-Event zur virtuellen Preisverleihung.

Was: Kurzfilmwochen Preisverleihung

Wann: 18. März, ab 19 Uhr

Wo: auf Facebook

Wer: Ein Pflichttermin für alle Cineasten und die, die es noch werden wollen. Wer sich schon seit Wochen auf die Kurzfilmwoche gefreut hat, bekommt heute Abend zumindest einen kleinen Einblick in das, was sich die Initiatoren für uns ausgedacht hatten.

Wie viel: kostenlos

Weitere Infos: www.kurzfilmwoche.de