Die kult-Woche ab 4. Dezember

Neue Woche, neues Glück: Raus aus dem Haus und ab zu den coolsten Veranstaltungen der Stadt. Wir verraten euch wieder, wo abseits des vorweihnachtlichen Trubels was geboten ist.

Wir haben auch in dieser Woche ein paar Alternativen zu Glühwein, Lebkuchen und Co.

Regensburg hat auch im Advent mehr zu bieten als nur Lebkuchen und Oh, du Fröhliche – diese Woche erwarten euch zum Beispiel eine Büchertauschparty, ein Theater im Universum der Langeweile, eine Pyroshow à la Rammstein und ein ganz besonderer Dokufilm.

Montag

Wer Lust auf Glühwein in gemütlicher Atmosphäre hat, aber auf das Gedränge auf den Christkindlmärkten lieber verzichtet, sollte im Weichmanns vorbeischauen: Bis Ende Dezember verwandelt sich der Innenhof dort täglich von 9 bis 23 Uhr in einen Weihnachtsgarten mit idyllischer Holzbar.

Dienstag

Kommst du mit deinen Fingerspitzen bis zum Boden? Nein? Dann ist vielleicht der Yoga-Schnupperkurs im W1 – Zentrum für junge Kultur etwas für dich. Ab 17 Uhr führt Theresa Sedlmaier in den Stil „Prana Vinyasa Flow“ ein, der Teilnahmebeitrag ist auf Spendenbasis. Wer eher Ausschau nach einer passiven Abendgestaltung hält, für den zeigt das Studikino im H16 um 20 Uhr Ghost in the Shell.

Mittwoch

Alles andere als zum Gähnen: Beim Theaterworkshop im Universum der Langeweile erforschen die Teilnehmer zusammen mit Theaterpädagogin Merle Hensel alles rund um dieses schläfrige Gefühl. Los geht’s um 19.30 Uhr im W1, Anmeldungen per Mail an huber.dominik@regensburg.de. Gut drei Wochen vor dem Fest laden die Sänger der Music Academy schon zu ihrem Weihnachtskonzert „Adventure Singing“. Ab 20 Uhr gibt es viele bekannte Weihnachtslieder – mal jazzig-swinig, mal poppig-rockig – auf die Ohren.

Donnerstag

Am Donnerstag wird es persönlich, provokativ und absurd: Die Standups aus Berlin liefern ein spontanes Comedyprogramm der Extraklasse. Darin geht es selbstironisch um eigene Unsicherheiten, persönliche Fehltritte und fast philosophische Fragen. Keine Klischees, keine Kostüme und keine Rollen. Nur feinster Stand-up nach US-Vorbild. Beginn ist um 20 Uhr in der Alten Mälzerei.

Freitag

Der Freitag hat es wie immer in sich: Wer noch Lesestoff für dunkle Wintertage sucht, aber kein Geld ausgeben möchte, wird vielleicht auf der Büchertauschparty im W1 ab 19 Uhr fündig. Ebenfalls um 19 Uhr kann man in der Musikbar Heimat Spaß haben und gleichzeitig etwas Gutes tun – Viva con Agua ist dort wieder mit seinem Spendenkickerturnier am Start. Acht Songwriter mit je acht Minuten Zeit: In der Mälze wird im großen Finale des Song Slams um 20.30 Uhr der Jahressieger 2017 gesucht. Ab 22 Uhr dreht Money Boy mithilfe von Hustensaft Jüngling im Peter und Paul den Swag auf. Und in der Suite15 steigt ab 23 Uhr zum letzten Mal die legendäre „Flashback 2000“-Party, während die Bretterbude zur gleichen Zeit das Mischwerk mit feinsten Beats und Bässen einheizt.

Samstag

Das Wochenende geht musikalisch weiter: Die Betreiber des Büros lassen ihren Gefühlen bei der vierten Ausgabe des Altstadtfrust-Fests freien Lauf, ab 18 Uhr liefert das Moloch Kollektiv mit Punk, Scream und Hardcore die passende Musik. Um 20 Uhr verwandelt die Rammstein-Coverband Stahlzeit das Airport in Obertraubling mit ihrem brachialem Sound und einer spektakulären Pyroshow in einen brodelnden Kessel. Etwas ruhiger geht es zur gleichen Zeit in der Apotheke zu, wo New Oak das Publikum mit ihrer gutgelaunten, handgemachten Musik verzaubern.

Sonntag

Zum Abschluss des Wochenendes lädt die Initiative „Ausbildung statt Abschiebung“ um 14 Uhr zu einem Special Screening ins Ostentor-Kino ein. Zuerst wird die Doku Jahfandu über zwei junge Flüchtlinge in Bayern, die ihre Liebe zum Hiphop entdecken, gezeigt. Danach gibt es die Möglichkeit, mit den Mitwirkenden sowie Maniac und DJ Rufflow von den Demograffics zu sprechen.

Mehr aus Zeitvertreib.

get social