Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
Titelfoto: Veronika Weigert
18. Dezember 2020

Versüßte Zeit

Die Plätzchen füllen den Teller, aber was ist mit den Getränken? Hier kommen drei Rezepte für die kalten Tage.

Die Getränke könnt ihr kreativ verzieren – mit Zeichnungen oder kleinen Geschenken wie Zimtstangen. Foto:Veronika Weigert

Regensburg. Ihr habt die Tage über Weihnachten viel freie Zeit, wollt eurer Familie etwas Selbstgemachtes schenken oder gleich beides? Dann kommen diese drei Rezepte für Sirupe und selbstgemachten Baileys zur richtigen Zeit.

Ein Tipp vorab: Überlegt euch, wie ihr die selbstgemachten Flüssigkeiten lagern oder verschenken wollt. Gut eignen sich dafür etwa Glasflaschen, die 250 oder 500 Milliliter fassen. Wichtig ist, dass ihr diese vor dem Befüllen einmal mit kochendem Wasser ausspült, damit sich Bakterien nicht so leicht ansiedeln können. Dadurch halten die Flüssigkeiten länger und fangen nicht so schnell an, zu schimmeln.

Zitronen-Ingwer-Sirup

Ein Sirup aus Zitronen und Ingwer schmeckt nicht nur als Zugabe in Wasser oder Tee lecker, er ist auch gesund. Damit alle Vitamine erhalten bleiben, achtet am besten auf einige Dinge bei der Zubereitung.

Für etwa einen Liter Zitronen-Ingwer-Sirup braucht ihr:

300 Gramm Bio-Ingwer

Fünf ungespritzte Zitronen

500 Gramm flüssiger Honig

1 Liter Wasser

Und so funktioniert’s: Zuerst müsst ihr den Ingwer waschen und dann klein schneiden, damit er sein Aroma besser abgeben kann. Nun halbiert die Zitronen und presst ihren Saft aus. Diesen könnt ihr beiseitestellen. Füllt die Zitronen nun gemeinsam mit Liter Wasser und dem Ingwer in einen Topf/euren Thermomix und lasst alles 20 Minuten lang auf etwa 80 Grad ziehen.

Im Anschluss gießt das Gemisch durch ein Sieb, damit ihr nur noch die Flüssigkeit übrighabt. Am besten eignet sich dafür eine große Schüssel. Nun solltet ihr warten, bis die Flüssigkeit auf etwa 40 Grad Celsius abkühlt. Am besten nehmt ihr dafür ein Thermometer. Füllt nun den Zitronensaft und den Honig in das lauwarme Gemisch und rührt alles um, bis sich der Honig aufgelöst hat. Nun könnt ihr den Sirup in die Flaschen füllen und diese noch schon dekorieren. Haltbar ist der Sirup an einem kühlen Ort normalerweise mehrere Wochen.

Lebkuchen-Sirup

Für etwa 500 Milliliter Lebkuchen-Sirup braucht ihr:

500 Milliliter Wasser

200 Gramm braunen Zucker

1 EL Zitronensaft

1 Teelöffel gemahlener Ingwer

4 Stück Nelke

3 Teelöffel Lebkuchengewürz

1 Teelöffel Zimt

Und so funktioniert’s: Alle Zutaten in einem Topf zusammenmischen und aufkochen lassen. Danach noch weitere zehn Minuten warmhalten, bis sich der komplette Zucker aufgelöst hat. Den Sirup abkühlen lassen und durch ein Sieb laufen lassen. Diesen im Anschluss in die gereinigten Flaschen füllen. Ihr könnt mit dem Sirup euren Kaffee, Kakao, etc. ein wenig nach Weihnachten schmecken lassen. Haltbar ist der Sirup an einem kühlen, dunklen Ort etwa drei bis vier Wochen.

Selbstgemachter Baileys

Für etwa 500 Milliliter Baileys braucht ihr:

200 Milliliter Sahne

100 Milliliter Whiskey

350 Gramm Kondensmilch

3 TL Kakao

2 Päckchen Vanillezucker

20 Milliliter Espresso

Und so funktioniert’s: Erwärmt zuerst die Sahne, dadurch löst sich der Kakao besser darin auf. Füllt dann alle Zutaten gemeinsam in eine Schüssel und vermengt diese mit einem Schneebesen. Sollten sich Klümpchen bilden, könnt ihr auch einen Mixer zur Hilfe nehmen. Im Anschluss das Ganze sieben und die Flüssigkeit in die gereinigten Flaschen füllen. Der Sirup hält an einem kühlen Ort etwa zwei Wochen.