Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
19. Mai 2020

Von Glücksorten und Wahrheiten

Gähnende Leere im Bücherregal? Wir haben euch fünf Bücher mit Themen rund um Regensburg herausgesucht.

Die Bücher über Regensburg sind geheimnisvoll und spannend, aber auch lustig und interessant – da ist für jeden etwas dabei. Foto: Africa Studio-stock.adobe.com

Regensburg. Egal ob lustig, verträumt oder historisch: Über unser schönes Regensburg gibt es eine Vielzahl von Büchern, die allesamt etwas Neues über die Stadt verraten. Wir stellen euch fünf Bücher vor, die euch bestimmt einen anderen Blickwinkel von Regensburg zeigen.

Lisa und Benedikt Plikat: Glücksorte in Regensburg

„Durch Regensburg fließt die Donau – und das Glück!“ – heißt es schon in der Beschreibung des Buches. Wenn das mal nicht eine Aufforderung ist, sich auf die Suche nach den Regensburger Glücksorten zu machen. Das Glück versteckt sich nämlich in antiken Schatzkisten, wandert durch Regensburger Kultkneipen und hüpft einem beim Open-Air-Kino von der Leinwand entgegen. Lisa und Benedikt Plikat haben 80 Orte aufgespürt, die Regensburg von seiner glücklichsten Seite zeigen. Wie wäre es mit einem Ausflug zur Glücksbank am Teich, auf der sich an lauschigen Sommertagen wunderbar ein Picknick genießen lässt? In ihrem Buch findet man eine bunte Mischung aus Kultur, Cafés, Parks und schönen Orten. Und selbst wenn man schon lange in Regensburg wohnt, zeigt einem dieses Buch bestimmt auch das ein oder andere Plätzchen, das man vorher noch nicht kannte. Einen Glücksort nennen sie beispielsweise „Auf dem Berg der Hoffnung“ – na, seid ihr auch schon neugierig, was sich dahinter wohl verbirgt?

Rita Lell: Regensburg: Was war und was bleibt

Es wird nostalgisch: Denn dieses Buch will ein Regensburg-Gefühl vermitteln, das gebürtige Regensburger empfinden, Veränderungen bewusst machen und das Interesse auf Stadtteile lenken, die leicht übersehen werden, aber Regensburg liebenswert machen. Durchaus kritisch will die Autorin vermitteln, wie schnell sich das Bild unserer schönen Stadt wandelt, was früher anders war und was heute noch den Charme Regensburgs ausmacht, oder was auch leider zerstört wurde. Ob es sich um die „Untere Wöhrdler Gmoa“ handelt, oder die flotte Zeit im Colosseum, das alte Jahnstadion oder die Reitschule Dobs am Rennplatz: Dieses Buch ist bestimmt auch eine schöne Geschenkidee für Regensburger, die sich mit 620 Bildern auf 396 Seiten an schöne Zeiten erinnern und durch aktuelle Aufnahmen ihre Stadt neu erleben wollen.

Klaus ‚schwafi‘ Schwarzfischer: Nichts als die Wahrheit über Regensburg

Es ist Zeit für die Wahrheit über Regensburg! In diesem Buch gibt es neue, aufwühlende Einblicke in Regensburgs Geschichte und Gegenwart. Wer zum Teufel baute die Steinerne Brücke wirklich? Wo räkelte sich Kaiserin Sissi in der Sonne? Wie lüstern war Kaiser Karl V.? Wo gibt es gemischten Braten für Vegetarier? Wer erschoss Mirko Schuppenknecht? Zwischen diesen spannenden Geschichten gibt es Interviews mit einem Rocker im Ruhestand, einem leidenschaftlichen Fassaden-Tapezierer und einem High-End-Trinkspezialisten. Dazu findet man außerdem 20 Dialekt-Redewendungen, die Fremdlingen, Zugezogenen und Ureinwohnern in Alltagssituationen das Leben retten (…oder auch kosten…) können. Amüsanter kann man sich dem Phänomen Regensburg und den lokalspezifischen Besonderheiten kaum nähern. Mit Witz und Fantasie, mit „alternativen Fakten“ der Geschichtsschreibung und unerschöpflichem Insider-Westentaschenwissen ist dieses Buch ein absolutes Muss für Regensburger und auch Nicht-Regensburger.

Sebastian Karnatz: Regensburg – Streifzüge durch 2000 Jahre europäische Geschichte

Dieser interaktive Freizeitführer behandelt Regensburg unter verschiedensten historischen Aspekten: römischer Ursprung, Wahrzeichen des Mittelalters, freie Reichsstadt mit dem Sitz des ersten europäischen Parlaments. Historisch motivierte, chronologisch arrangierte Streifzüge erzählen von einer Stadt im Wandel der Epochen. In Regensburg verdichtet sich auf engstem Raum Geschichte von europäischem Rang. Da die Stadt im Zweiten Weltkrieg weitgehend unzerstört blieb, ist ihre eindrucksvolle Vergangenheit auch heute noch im Stadtbild auf Schritt und tritt präsent. Sebastian Karnatz nähert sich diesem imposanten Erbe in chronologisch aufeinander aufbauenden Kapiteln: Seine unterhaltsamen Ausführungen sind spannende Themenspaziergänge zu den Sehenswürdigkeiten in Stadt und Umland und zugleich fachkundig geführte Reisen von der Vergangenheit in die Gegenwart. In kurzen Archivbeiträgen vermitteln Zeitzeugen ihre Erlebnisse und Emotionen. Die großformatigen Fotos machen Lust darauf, die abgebildeten Orte selbst zu entdecken. Zu jedem Kapitel gibt es Tippseiten mit Inspirationen zur weiteren Erkundung: touristische Anlaufpunkte, Kultur und Gastronomie.

Eva-Maria Bast, Heike Thissen: Regensburger Geheimnisse und andere spannende Geschichten aus der Oberpfalz

Wusstet ihr, dass in Regensburg gleich zwei Redensarten ihren Ursprung haben? Nämlich „Geld aus dem Fenster werfen“ und „Etwas auf die lange Bank schieben“. Und die Stadt hat noch viel mehr Außergewöhnliches zu bieten! Denn überall lässt sich mitten im Altbekannten weitgehend Unbekanntes oder Vergessenes entdecken. Die Autorinnen Eva-Maria Bast und Heike Thissen haben diese geschichtsträchtigen Relikte zusammen mit echten Regensburgern und Regensburgbegeisterten gesucht, gefunden und ihre Geheimnisse gelüftet. Doch nicht nur an der Donau, sondern in der gesamten Oberpfalz sind die Journalistinnen auf Spurensuche gegangen und haben dabei festgestellt: Der Regierungsbezirk steht seiner Hauptstadt an spannenden Geschichten in nichts nach! Egal ob in Amberg, Cham oder Weiden: Überall lässt sich Geheimnisvolles finden, das es nur hier im Osten Bayerns zu entdecken gibt. Ihr werdet staunen!