Logo Mittelbayerische.de
Portal auswählen »
Katja Ertl
Titelfoto: Philipp Schweinitz
11. April 2016

Vorgeschmack macht Lust auf mehr

Das Ein-Mensch-Projekt Michael Lobesan aus Regensburg veröffentlicht den Song „In Deserts And Storms“ als Vorgeschmack auf sein Debut-Album, das im Sommer rauskommen wird.

Michael Lobesan gibt uns mit dem Song „In Desert And Storms“ einen ersten Einblick in sein Debut-Album.Philipp Schweinitz

Regensburg. Der Song „In Deserts And Stroms“ von Michael Lobesan ist nur noch wenige Tage auf Soundcloud verfügbar. Der Regensburger Künstler will seinen Fans bereits jetzt ein kleines Zuckerl von seinem ersten Album präsentieren, das im Sommer veröffentlicht wird.

Michael Lobesan ist Gitarrist bei der Postrockband Wassermanns Fiebertraum. Im vergangenen Jahr hat er das Ein-Mensch-Projekt namens Michael Lobesan ins Leben gerufen, das sich musikalisch irgendwo zwischen Alternative Electro, Ambient und Post-Pop bewegt.

Michael Lobesan bildet sphärische, psychedelisch anmutende Klanglandschaften, die von ungewöhnlichen Rhythmen getrieben sind. Poppige Synthies treffen auf verhallte Violinen und gespenstisch anmutende Chöre, untermalt von elektronischen Beats, auf die Michael Lobesan dramatische und ehrliche Texte vom Leben und Lieben singt.

Das Debut-Album wird etwa sieben bis acht Lieder enthalten, die stilistisch eine Verbindung zwischen Unterhaltungskompatibilität und Gängigkeit auf der einen Seite, auf der anderen Seite gefühlsschwangerer Melancholie und Verkopftheit eingeht. Textlich kann man mit Drama, Leben und Liebe rechnen. Instrumentell ist eine Kombination aus (E-)Gitarren, Gesang, Synthesizer, Keyboard und elektronischen Drums zu erwarten. „Ich könnte mir vorstellen, dass die Musik als Soundtrack für eine After Hour im Freien bei leichtem Nebel nach einer durchzechten Nacht funktioniert. Bei guter Laune, aber mit einer gewissen Melancholie in der Luft, während im Hintergrund die Sonne aufgeht“, so Michael.

Für die Finanzierung der Produktion wird Michael bald eine Crowdfunding-Kampagne starten. Das Musikvideo zu „In Desert And Storms“ wird er mit Daniel Mikolajetz von PRO.FIL Passau drehen, die unter anderem Wassermanns Fiebertraums „Abenteuerlust“ produziert haben. Vergangenes Jahr spielte Michael Lobesan bereits auf dem Jahninselfest und bei Con-Temporary, zudem in Passau, Graz, München und Wien. Demnächst wird er am Regensburger Bürgerfest zu sehen sein.

Fans von Wassermanns Fiebertraum müssen aber nicht traurig sein. Die Band ist keineswegs auf Eis gelegt, ein neues Album ist bereits in Planung. Sie will sich in den nächsten Monaten einige Tage von der Welt isolieren, um an einem abgeschiedenen Ort an neuen Songs zu schreiben. Trotzdem sei die Songarbeit bei Wassermanns Fiebertraum immer eine kollektive, bei der jeder seine stilistischen und technischen Ideen und musikalischen Vorstellungen mit einbringe. „Der Prozess, Lieder zu schreiben, ist also bestimmt von gegenseitiger Absprache, Einigung und der Kombination verschiedener individueller Motive, Gedanken und Gefühle“, erzählt Michael. Solche Synergieeffekte seien interessant und spannend, allerdings sei die einzige Person, mit der er sich bei Michael Lobesan auf allen musikalischen Ebenen – von der Grobstruktur bis zu Inhalten von Liedern – absprechen muss, er selbst. „Durch Michael Lobesan kann ich also meine eigenen Vorstellungen und Ideen zu hundert Prozent umsetzen, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.“ Außerdem will Michael stilistisch und musikalisch experimentieren und weitere Wege gehen, die sich von einer typischen Rockbandformation abheben und dadurch neue Perspektiven eröffnen, sich auszudrücken. Momentan investiert Michael mehr in die Entwicklung von Michael Lobesan. Neben den musikalischen und organisatorischen Vorbereitungen zur Veröffentlichung seines Debut-Albums vertont Michael momentan übrigens Szenen einer Woyzeck-Inszenierung, die im Juni an der Regensburger Universität aufgeführt wird.

Katja Ertl